Notifications Bell

Lektion 5: Kryptowährung Crash

Lektion 5: Kryptowährung Crash

Bei Kryptowährungen kann es zu massiven Kurseinbrüchen kommen, da sie anfällig für Volatilität sind. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Krypto Crash erkennen und damit umgehen.

Das Ende des Jahres 2021 war nicht die Kryptowährungsrevolution, die alle erwartet hatten. Wenn Sie die Charts der Kryptowährungen analysieren, können Sie leicht feststellen, dass die meisten Kryptowährungen seit Mitte November 2021 deutlich gefallen sind.

Der Markt für Kryptowährungen stößt bei Anlegern, insbesondere bei Millennials, auf immer größeres Interesse. Eine Umfrage des Pew Research Center schätzt, dass 16% der Amerikaner in Kryptowährungen investiert sind oder sie zumindest genutzt haben.

Bitcoin, die größte Kryptowährung, erreichte im November 2021 ein Allzeithoch bei rund 69.000 $. Damals erreichte auch Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung, mit rund 4.890 $ ein neues Allzeithoch. Da die meisten Kryptowährungen dem Trend der beiden beliebtesten Coins folgen, ging der gesamte Markt durch die Decke. Der Bullenmarkt endete jedoch früher als erwartet und die meisten Kryptowährungen fielen um mehr als 50 %.

Im Januar 2022 kam es zu großen Ausverkäufen, als Bitcoin auf rund 34.000 $ fiel und Ethereum folgte und um mehr als 50% auf rund 2.200 $ einbrach.
Krypto Crash
Bitcoin Wochenchart (Quelle: CAPEX Webtrader)

Laut CoinMarketCap hat sich der seit zwei Monaten andauernde Ausverkauf auf den globalen Kryptowährungsmärkten verstärkt und vernichtete bereits 1,4 Billionen Dollar an Kapital. Nach einem Höchststand von etwa 3 Billionen Dollar im November lag der Gesamtwert der digitalen Vermögenswerte im Januar 2021 bei knapp über 1,6 Billionen Dollar.

Lautstarke Befürworter von Bitcoin und anderen Kryptowährungen behaupten, dass sie das Finanzwesen verändern können. Sie drängen darauf, dass Kryptowährungen als Wertaufbewahrungsmittel oder Zahlungsmittel weiter in den Mainstream vordringen. Viele Menschen kaufen und verkaufen jedoch Kryptowährungen, um einen schnellen Gewinn zu erzielen, auch wenn die Preise der Kryptowährungen fallen.

Wie Sie diesen Leitfaden verwenden

  • Erfahren Sie, wie Sie Ihre Investitionen verwalten können, wenn Krypro abstürzt
  • Eröffnen Sie ein Handelskonto, um Zugang zu unserer Plattform zu erhalten
  • Reiten Sie mit CFDs auf fallende und steigende Kurse von Kryptowährungen

Warum Kryptowährungen fallen

Während neue Investoren versuchen, sich einen Überblick über den Kryptowährungsmarkt zu verschaffen, gibt es eine Frage, die immer wieder auftaucht: "Warum fallen die Kryptowährungspreise?".

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, aber wir können auf einige der Faktoren hinweisen, die den Markt in der Vergangenheit beeinflusst haben.

Das erste, was einen großen Marktausverkauf beeinflussen kann, ist die neue Perspektive, die Investoren über ihre Krypto-Portfolios haben. Wenn es zu massiven Marktverschiebungen kommt, liegt das wahrscheinlich daran, dass viele Anleger beschlossen haben, ihre Portfolios auf einmal zu ändern. In diesem Fall könnten sie riskante Anlagen aus ihren Portfolios entfernen. Die Neubewertung der Risikotoleranz ist zwar eine Erklärung, aber vielleicht nur ein Teil der Antwort.

Andere Elemente, die zu einem Rückgang der Kryptowährung beitragen können, sind die hohe Inflation und die neu eingeführten Vorschriften zur Unterstützung der Wirtschaft. Da immer mehr Länder beginnen, die Sicherheitsmaßnahmen in Bezug zur Pandemie zu reduzieren, beginnt sich die Wirtschaft zu erholen. Auch wenn Bitcoin und die meisten Kryptowährungen nach dem Anstieg im November 2021 rund 50% an Wert verloren haben, könnte BTC laut der Goldman Sachs Group in Zukunft 100.000 $ erreichen.

Die U.S. Federal Reserve evaluiert das Potenzial einer digitalen Zentralbankwährung (CBDC) und hat den Bericht "Money and Payments: The U.S. Dollar in the Age of Digital Transformation" veröffentlicht. Sie kann zwar keine genaue Antwort auf die Zukunft der digitalen Währung geben, aber sie stellt die Vor- und Nachteile eines digitalen Coins dar und ist offen für Diskussionen.

Der Netzwerk-Blackout in Kasachstan ist ein weiterer Grund für den Krypto Crash. Kasachstan ist einer der Top-Standorte mit einer schnell wachsenden Kryptowährungs-Mining-Industrie, so dass der Internet-Ausfall in Kasachstan den Wert der digitalen Währungen beeinflusst. Auf Kasachstan entfallen etwa 18 % der weltweiten Krypto Miner, da die meisten nach dem Verbot des Krypto-Minings 2021 aus China abgewandert sind.

Wie Sie Ihre bestehenden Investitionen bei einem Krypto Crash verwalten

Die Volatilität des Marktes hat im Jahr 2021 viele neue Anleger angelockt. Als neuer Anleger könnte sich der Ende 2021 begonnene Bärenmarkt besonders hart anfühlen, wenn es der erste Krypto Crash ist, den Sie erleben.

Nichtsdestotrotz kann eine klare Trading Strategie dabei helfen, einen Krypto Crash zu überstehen. Hier sind einige Tipps, die Sie durch diese harten Zeiten bringen, wenn die Kryptowährungspreise fallen.

Ruhe bewahren

Sie müssen die Ruhe bewahren, wenn sich die Kryptowährungsmärkte schneller bewegen, als Sie Chancen erkennen können. Oftmals führen diese plötzlichen Kursbewegungen zu emotionalen Entscheidungen, die für Trader die schlimmsten sind. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Ruhe bewahren und die Situation richtig einschätzen.

Während dieser Zeit könnte es eine vielversprechende Idee sein, Ihr Portfolio neu zu analysieren und die Gründe für Ihre Investitionen zu überdenken. Die meisten Anleger in Krypto befinden sich auf einer der beiden Seiten - sie wollen schnelles Geld machen oder glauben an die langfristige Chance. Wenn Sie Ihre Gründe für den Handel mit Kryptowährungen verstehen, können Sie entsprechend Ihren finanziellen Erwartungen und Zielen traden.

Kaufen und Halten (Buy and hold)

Der erste Ratschlag, den Sie hören werden, wenn Sie anfangen in Kryptowährungen zu investieren, lautet: Kaufen Sie niedrig und verkaufen Sie hoch.

Aber Sie werden bald herausfinden, dass Sie den Markt nicht vorhersagen können. Deshalb verfolgen manche Anleger einen langfristigen Ansatz, bei dem sie sich nicht um die kurzfristigen Kursänderungen kümmern müssen.

Es ist immer noch wichtig, in ein Projekt zu investieren, von dem Sie glauben, dass es in den nächsten fünf bis 10 Jahren eine gute Performance erzielen wird.

Gleichzeitig können Kursrückgänge bei Kryptowährungen auch eine Gelegenheit sein, mehr in Ihr bevorzugtes Kryptowährungsprojekt zu investieren. Wenn Sie auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um einen Token zu kaufen, von dem Sie glauben, dass er langfristig Potenzial hat, dann könnte dies ein geeigneter Zeitpunkt sein. Denken Sie daran, dass es nie eine gute Idee ist, Kryptowährungen zu kaufen, die Sie nicht gründlich recherchiert haben, nur weil sie gerade "günstig" sind. Außerdem sollten Sie nur Kapital für den Kauf von Kryptowährungen verwenden, welches Sie auch bereit sind zu verlieren.

Lernen Sie, das Krypto-Risiko abzusichern

Anleger, die sich Sorgen um ihre Krypto Posiiton machen, sollten den Umfang ihrer Krypto-Bestände reduzieren oder diese Positionen sogar schließen. Hedging kann eine gute Strategie für Trader sein, die ihre Krypto-Bestände erhalten und gleichzeitig ein neutrales Risiko eingehen möchten.

Anleger können ihre Portfolios absichern, indem sie über CFDs (Contracts for Difference) Aufträge auf dem Futures- oder Spotmarkt platzieren. Sie können dies auf Handelsplattformen oder Trading-Apps tun. Diese bieten meistens einen Zugang zu einem breiten Finanzmarkt, einschließlich Kryptowährungen, Rohstoffen, Devisen, Anleihen, Aktien und mehr. CFDs sind flexible Derivate, da sie kein Verfallsdatum haben.

Mit CAPEX können CFDs auf Spot- und Futures-Preise für die beliebtesten Kryptowährungen gehandelt werden. Der CFD-Futures-Handel ähnelt dem Futures-Handel auf dem zugrunde liegenden Markt. Sie können jedoch auf steigende oder fallende Kurse setzen, ohne die mit Futures-Kontrakten verbundenen Verpflichtungen eingehen zu müssen.

Nehmen wir an, Sie besitzen 1 Bitcoin. Sie glauben, dass die Technologie hinter Bitcoin langfristiges Potenzial hat. Gleichzeitig befürchten Sie, dass die kurzfristige Volatilität Ihre Position beeinträchtigen könnte. Sie beschließen, Ihren Bitcoin vorübergehend abzusichern, anstatt ihn zu verkaufen. Sie eröffnen eine Short Position mit CFDs. Sie können Ihren CFD-Trade schließen, sobald es keine negative Preisbewegung mehr gibt. Der Gewinn aus dem CFD-Handel gleicht jeden Verlust Ihrer Kryptowährungsbestände aus. Wenn der Bitcoin-Kurs nicht fällt, würde der Gewinn aus Ihrem Bestand den Verlust aus Ihrem Bitcoin-bezogenen CFD ausgleichen.

Wie Sie mit der Absicherung von Kryptowährungen beginnen

  • Führen Sie Recherchen durch. Lernen Sie mehr über die Finanzmärkte mit den Online-Kursen der CAPEX Akademie
  • Lernen Sie, wie man tradet. Entdecken Sie, wie man mit Kryptowährungen handelt
  • Üben Sie Ihre Krypto-Hedging-Strategie. Handeln Sie in einer risikofreien Umgebung mit dem CAPEX-Demokonto
  • Beginnen Sie mit der Absicherung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Mit unserem einfachen Online-Formular können Sie in wenigen Minuten ein Live-Handelskonto eröffnen

Wie Sie von fallenden Kryptowährungspreisen profitieren können

Wenn Sie den ersten Schritt gemacht haben und die Gründe für Ihre Krypto-Investitionen verstehen, können Sie jetzt leichter auf fallende und steigende Krypto Preise setzen. Glücklicherweise ist es für Anleger möglich, von den fallenden Krypto Kursen zu profitieren, indem sie eine dieser Kryptowährungs-Anlagestrategien anwenden:

Leerverkauf von Kryptowährungen mit CFDs

Tradern stehen verschiedene Anlageinstrumente zur Verfügung, mit denen sie versuchen können, von fallenden Kryptowährungspreisen zu profitieren, z. B. Derivate. Wenn Händler erwarten, dass der Preis einer Kryptowährung bald fallen wird, können sie auf diesen Vermögenswert "short gehen".

Der Gewinn ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Eröffnungskurs und dem Schlusskurs der Position multipliziert mit ihrer Größe. Wenn sich der Markt jedoch in die entgegengesetzte Richtung der offenen Position bewegt, können auch Verluste entstehen.

Der Handel mit Derivaten auf Krypto bedeutet, dass Sie den Bitcoin nicht direkt besitzen, sondern mit CFDs auf seinen Preis spekulieren. So können Sie eine Position auf einen steigenden Bitcoin-Kurs eingehen, indem Sie "long" gehen, oder auf einen fallenden, indem Sie "short" gehen.

CFD Trading Beispiel für Shorting Bitcoin

Nehmen wir an, Sie wollen den Bitcoin shorten, weil Sie glauben, dass der Preis bald fallen wird.

Krypto Absturz
Bitcoin Tageschart (Quelle: CAPEX Webtrader)

Bitcoin wird zu einem Geldkurs von 35.219,15$ gehandelt. Sie möchten 0,1 CFD (Einheiten) verkaufen, weil Sie glauben, dass der Preis von BTC sinken wird. Bitcoin hat eine Hebelwirkung von 1:2 oder eine Marge von 50%. Das bedeutet, dass Sie nur 50% des Wertes der Position als Marge hinterlegen müssen.

Ihre CFD-Positionsmarge beträgt 1.760,96$ (50% x (0,10 Einheiten x 35.219,15$). Wenn sich der Kurs jedoch gegen Sie entwickelt, ist es möglich, dass Sie mehr als Ihre anfängliche Positionsmarge von 11.760,96$ verlieren.

Ergebnis A: profitabler Trade

Ihre Prognose war richtig und der Kurs fällt in den nächsten 2 Tagen auf einen Geld-/Briefkurs von 27.400,65/27.519,15 $. Sie beschließen, Ihren Trade zu schließen, indem Sie zu 27.519,15$ (dem neuen Kaufkurs) zurückkaufen.

Der Kurs hat sich um 7.700$ (35.219,15 - 27.519,15) zu Ihren Gunsten verändert. Multiplizieren Sie dies mit der Größe Ihrer Position (0,1 Einheiten), um Ihren Gewinn zu berechnen, der 770$ brutto beträgt.

Nehmen wir an, die Position wurde nach 2 Tagen geschlossen, dann lautet die Formel für die Berechnung des Overnight-Swaps:

  • Über-Nacht-Swap = 0,10 (Einheiten) x 31.658,40$ (Durchschnittspreis bei Rollover) x 0,0549 % x 2 (Tage) = 3,47$

Ihr Gesamtgewinn bei Bitcoin-CFD ist also Ihr Bruttogewinn abzüglich der Rollover-Kosten.

  • 770$ - 3,47$ = 766,53$ Nettogewinn

Ergebnis B: Verlustgeschäft

Leider war Ihre Vorhersage falsch, und der Bitcoin-Kurs steigt in der nächsten Stunde auf einen Verkaufs-/Kaufkurs von 42.918,50/42.919,15 $. Sie halten es für wahrscheinlich, dass der Preis weiter steigen wird. Um Ihren potenziellen Verlust zu begrenzen, beschließen Sie, zu 38.490,15$ (dem neuen Kaufkurs) zu kaufen und die Position zu schließen.

Der Kurs hat sich um 7.700$ (42.919,15 - 35.219,15) gegen Sie bewegt. Multiplizieren Sie dies mit der Größe Ihrer Position (0,10 Einheiten), um Ihren Verlust zu berechnen, der 770$ beträgt.

Wenn Sie noch nicht bereit sind, CFDs zu Kassa- oder Terminkursen zu handeln, haben wir unterschiedliche Lehrmittel auf der CAPEX Akademie mit kostenlosen Kursen zum Investieren und Trading. Außerdem bieten wir ein Demokonto an, das Ihnen 50.000 $ an virtuellen Geldern zur Verfügung stellt, um Ihr Vertrauen in einer risikofreien Umgebung aufzubauen.

Leerverkauf von Krypto- und Blockchain-Fonds

Ein börsengehandelter Kryptowährungsfonds (ETF) ist ein Fonds, der aus Kryptowährungen besteht. Während die meisten ETFs einen Index oder einen Aktienkorb abbilden, bildet ein Kryptowährungs-ETF den Kurs einer oder mehrerer digitaler Währungen ab. Krypto-ETFs sind weit weniger volatil als Anlagen in einzelne digitale Vermögenswerte und bieten Anlegern ein Engagement in digitale Vermögenswerte, ohne dass sie eine Kryptobörse benötigen.

Der allererste Bitcoin-ETF wurde im Oktober 2021 aufgelegt. Der ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO) trackt Bitcoin-Futures-Kontrakte und ist an den Preis der Kryptowährung gebunden.

Krypto Crash
Bitcoin Tageschart (Quelle: CAPEX Webtrader)

Blockchain-ETFs handeln Aktien von Unternehmen, die die Blockchain-Technologie nutzen. Dies bezieht sich auf alle börsennotierten Unternehmen, die Blockchain zur Entwicklung ihrer Produkte und Dienstleistungen nutzen. Diese Technologie findet zunehmend Anwendung in verschiedenen Branchen, wie z.B. im Bankwesen, im Einzelhandel, in Logistikketten und vielen anderen.

Die größten Blockchain-ETFs in Bezug auf das Gesamtvermögen sind Amplify Transformational Data Sharing ETFs (BLOK), Siren ETF Trust Siren Nasdaq NexGen Economy ETFs (BLCN), First Trust Indxx Innovative Transaction & Process ETFs (LEGR), Bitwise Crypto Industry Innovators ETFs (BITQ) und Global X Blockchain ETFs (BKCH).

Wie bei Aktien können Sie auch bei ETFs short gehen, wenn Sie erwarten, dass der Preis von Bitcoin und anderen Kryptowährungen fallen wird. Eine Short-Position ist das Gegenteil einer Long-Position und ermöglicht es Ihnen von einer Abwertung des Anteilspreises eines Fonds bei richtiger Prognose zu profitieren.

Bitte beachten Sie jedoch, dass Leerverkäufe eine risikoreiche Handelsmethode sind, da die Kurse theoretisch unbegrenzt weiter steigen können. Sie müssen unbedingt Maßnahmen ergreifen, um Ihr Risiko zu kontrollieren.

Sobald Sie ein Live-Tradingkonto bei uns eingerichtet haben, stehen Ihnen mehr als 50 CFDs auf ETFs zur Verfügung, aus denen Sie wählen können.

Unten kaufen

Der Markt für Kryptowährungen ist der volatilste Anlagemarkt, den es gibt, was bedeutet, dass er in beide Richtungen gehen kann. Viele neue Händler waren im Jahr 2021 begeistert, als sie sahen, dass die meisten Kurse ohne große Korrekturen stiegen.

Als sie jedoch einen enormen Kurssturz der Kryptowährungen erlebten, zogen viele ihr Geld aus den Kryptowährungen ab. Das heißt aber nicht, dass die Preise von Kryptowährungen nicht wieder steigen könnten. Die Wahrheit ist, dass niemand vorhersagen kann, was passieren wird. Aber die Untersuchung von Projekten und ihrer Community kann Ihnen helfen, zwischen den wertvollen neuen Investoren und den weniger vielversprechenden Projekten zu unterscheiden.

Wenn Sie glauben, dass ein Projekt gute Chancen hat, innovativ zu sein und etwas Nützliches für eine Branche zu schaffen, ist es eine gute Strategie, am unteren Ende zu kaufen.

Denken Sie daran mit Vorsicht zu handeln. Die meisten Krypto-Communities drängen neue Investoren dazu den Tiefpunkt zu kaufen "buy the dip", aber nicht alle sind gut gemeint.

Da der Bereich der Kryptowährungen nach wie vor sehr unreguliert ist, kann man nicht sagen, wer es gut meint und wer nicht. Anlegern wird immer geraten, nur Geld zu investieren, das sie sich leisten können, zu verlieren und eine sorgfältige Prüfung durchzuführen und vorher zu recherchieren.

Wie Sie einen Krypto Bärenmarkt erkennen

Märkte können entweder als Bullen- oder Bärenmarkt bezeichnet werden. Diese Begriffe gelten für Aktien, Immobilien, Kryptowährungen oder andere Vermögenswerte. Ein Bullenmarkt ist ein Markt, der wächst, während beim Bärenmarkt der Markt schrumpft.

Als Bärenmarkt bezeichnet man eine Zeit, in der das Angebot die Nachfrage übersteigt, das Vertrauen gering ist und die Kryptowährungspreise fallen. Ein Krypto-Bärenmarkt ist eine Situation, in der große Kryptowährungen wie Bitcoin seit ihren Höchstständen mindestens 20% verloren haben und weiter fallen. Pessimistische Anleger werden als "Bären" bezeichnet. Bärenmärkte können eine Herausforderung für den Handel sein, insbesondere für unerfahrene Trader, da die Preise von Kryptos crashen. Ein Krypto-Bullenmarkt hingegen ist ein Markt, in dem die Preise der wichtigsten Kryptowährungen steigen.

Der bekannteste Krypto Crash war im Dezember 2017. Bitcoin fiel innerhalb weniger Tage von fast 20.000$ auf weniger als 3.200$. Aber im April 2021 erholte sich BTC auf fast 65.000$. Auch auf diesen steilen Aufwärtstrend folgte im Mai 2021 ein plötzlicher Rückgang auf unter 32.000$.

Zwar ist jeder Bärenmarkt anders, aber es gibt allgemeine Richtlinien, mit denen Sie einen Bärenmarkt erkennen können, bevor er eintritt.

Fehlgeschlagene Rallyes bei geringem Volumen

Die erste Phase eines Krypto-Bärenmarktes beinhaltet Erholungen, die nicht unterstützt werden können. Der BTCUSD-Chart zeigt beispielsweise eine Reihe von Tiefstständen. Dies ist ein klarer Beweis dafür, dass der Markt geschwächt und anfällig geworden ist.

Das geringe Volumen deutet darauf hin, dass die großen Investoren nicht bereit sind, in den Markt einzusteigen.

Kein Abprallen

Normalerweise kommt es an den Kryptomärkten recht häufig zu Korrekturen. Wenn der Markt jedoch nicht in der Lage ist, sich schnell wieder zu erholen, ist das normalerweise ein schlechtes Zeichen.

Beschleunigung nach unten

Der Kryptomarkt beginnt zwischen 5-10% pro Tag zu fallen. Die Kryptos verzeichnen nur ab und zu kleine Gewinne. Während die Erholungen langsamer sind, sind die Abwärtsbewegungen schnell. Das Volumen steigt während der Rückgänge und nimmt während der Erholungen ab. Bullische Anleger werden in dieser Phase nicht verkaufen.

Institutionen beginnen mit dem Verkauf

Wenn einzelne Krypto-Investoren verkaufen, zwingt das auch große Investoren und Institutionen dazu, ihre Positionen zu reduzieren. Eine leichte Angst beginnt sich einzunisten. Viele Anleger sind hartnäckig und weigern sich, ihre Bestände zu reduzieren. Sie haben sich geschworen, ihren Überzeugungen treu zu bleiben.

Schlechte Nachrichten

Positive Tweets und positive Nachrichten sind während eines Bullenmarktes nicht so beliebt. Wenn die Preise von Krypto crashen, geraten viele Anleger in Panik. Die entschlossensten Bullen halten an ihren Krypto-Positionen fest, während sie insgeheim mit den Zähnen knirschen. Anleger sollten langfristig denken und daran denken, dass Bärenmärkte irgendwann enden.

Bullen gehen in Deckung

Die meisten Krypto-Investoren verschwinden in dieser Phase, wenn der Bärenmarkt bestätigt wird. Alle Finanznetzwerke und sozialen Medien verbreiten die schlechten Nachrichten. Die Volatilität steigt und zweistellige Kursverluste sind an der Tagesordnung. Der Markt ist derzeit um mindestens 30% gefallen.

Kapitulation

Die Bullen geben an diesem Punkt auf. Die Anleger schauen auf ihre Krypto-Wallets und erkennen, dass sie die hohen Kurse ihrer Portfolios nicht so bald wiedersehen werden. Also verkaufen sie in Panik. Das Volumen ist dreimal so hoch wie normal. Der Kryptomarkt ist bereit zu explodieren. Es gibt eine Lawine von Verkäufen, und viele Anleger haben jetzt mindestens 50% verloren.

Nachschussforderungen werden von den Anlegern ignoriert, was den Verkaufsdruck erhöht, da die Broker die Konten der Anleger auflösen. Viele Anleger bekunden ihre Absicht, nie wieder in den Kryptomarkt zu investieren. Innerhalb weniger Monate sind viele Jahre an Gewinnen verloren gegangen. Diversifizierungsformeln können dazu führen, dass viele vermeintlich sichere Kryptowährungen in den Keller gehen.

Obwohl kein Bärenmarkt genau diesem Muster folgt, ist es ein gängiges Szenario. Obwohl niemand sagen kann, wann ein Krypto-Bärenmarkt beginnt oder endet, ist es möglich, nach Indikatoren und Hinweisen zu suchen, die Ihnen helfen zu entscheiden, wann Sie aussteigen oder wieder einsteigen sollten. Bärenmärkte sind genauso vorhersehbar wie Bullenmärkte.

Wie tradet man in einem Bärenmarkt?

Es ist bekanntermaßen schwer vorherzusagen, wann die Bärenmärkte enden und wann der Tiefstkurs erreicht wird. Eine Erholung ist oft ein langsamer, unvorhersehbarer Prozess, der auch durch externe Faktoren wie Wirtschaftswachstum, Anlegerpsychologie, Weltnachrichten oder aktuelle Ereignisse beeinflusst werden kann.

Allerdings können Bärenmärkte auch Chancen bieten. Wenn Ihre Anlagestrategie langfristig ausgerichtet ist, könnten sich Käufe in einem Bärenmarkt auszahlen, wenn sich der Zyklus umkehrt. Anleger, die kurzfristige Pläne haben, können auch von vorübergehenden Kursspitzen und Korrekturen profitieren.

Für erfahrenere Anleger ist das Leerverkaufen eine Strategie, die auf die Möglichkeit eines Kursrückgangs eines Vermögenswerts setzt. Eine andere Strategie, die Krypto-Investoren anwenden, ist das Cost-Average. Das bedeutet, dass Sie jede Woche oder jeden Monat einen festen Betrag (z.B. 50 $) investieren, unabhängig davon, ob der Kurs des Vermögenswertes steigt oder fällt. So streuen Sie Ihr Risiko und können sowohl in Bullen- als auch in Bärenmärkten investieren.

Diese Trading Strategien sollten nur von erfahrenen Händlern verwendet werden. Denn diese Art von Handel hat das Potenzial, enorme Gewinne zu bringen, aber kann auch dazu führen, dass ein Händler mehr als die ursprüngliche Investition verliert. Tradern wird empfohlen, Stop-Loss-Orders zu verwenden, um Risiken und Verluste zu reduzieren, die sie sich nicht leisten können.

Derivative Handelsinstrumente sind äußerst nützlich für Händler, die während eines Bärenmarktes Gewinne erzielen möchten. Während der Kauf und das Halten von Kryptowährungen eine gute Investition für Kryptos ist, von denen erwartet wird, dass sie in Zukunft im Preis steigen werden, ermöglichen CFDs Händlern, sowohl auf steigende als auch auf fallende Märkte zu spekulieren. Darüber hinaus müssen Sie beim Trading mit CFDs nicht den gesamten Betrag einzahlen, um eine Position zu eröffnen. Händler müssen nur die spezifische Marge für jeden Krypto-CFD hinterlegen. Das macht es auch einfacher, Ihre Krypto-Trades abzusichern.

Anleger, die sich für das Trading mit Krypto-CFDs bei einem lizenzierten Broker wie CAPEX entscheiden, erhalten:

  • Höhere Liquidität. Die Preise von Vermögenswerten werden von mehreren Plattformen bezogen, was uns hilft, die Liquidität zu verbessern. Infolgedessen werden Trades schnell und zu geringeren Kosten ausgeführt.
  • Handeln Sie long oder short. Beim Kauf von Kryptowährungen handelt es sich um einen Vorabkauf, und der Handel kann nur profitabel sein, wenn der Wert steigt. Beim Trading mit CFDs können Anleger jedoch auch von fallenden Preisen auf Kryptos profitieren.
  • Gehebeltes Engagement. Der CFD-Handel kann gehebelt werden - Sie können eine Position mit einer Marge eröffnen, die nur einem Bruchteil des Gesamtwerts des Trades entspricht. Das bedeutet, dass Sie ein großes Engagement auf den Kryptowährungsmärkten eingehen können, während Sie nur einen kleinen Betrag an Kapital halten. Ein Hebel kann die Gewinne erhöhen, aber auch die Verluste.

Schnellere Kontoeröffnung. Sie benötigen keinen direkten Zugang zur Börse. Sie können von Ihrem Konto aus schnell auf den zugrunde liegenden Markt zugreifen. Die Einrichtung eines neuen Kontos ist schnell und einfach. Sie müssen keine komplizierten Krypto-Börsenkonten einrichten. Dies ermöglicht es Ihnen viel schneller loszulegen. Mit unserem einfachen Antragsformular und der sofortigen Online-Verifizierung können Sie sogar in weniger als fünf Minuten mit dem Trading beginnen.

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die in der Vergangenheit gezeigte Performance und gemachten Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.
Artikel teilen