Airbnb more than doubles on public debut

Airbnb more than doubles on public debut

Airbnb completed the biggest IPO of 2020

One of the year's most anticipated IPOs was completed yesterday, and it left Wall Street impressed.

Airbnb Inc shares more than doubled at the opening bell making it the largest non – SPAC (Special Purpose Acquisition Company) IPO of the year. At the Nasdaq opening bell, Airbnb opened at $146, topping the $68 per share, which brought $3.5 billion for the company.

Overall, Airbnb Inc.'s fully diluted valuation exceeds $100.7 billion, more than fivefold than valued in April in a private fundraising round. In the past quarter, as the pandemic’s effects started to wear off, travelers opted for rentals instead of hotels. The San Francisco-based company reported a surge in demand for homes away from major cities.

Airbnb’s initial market capitalization of $86.5 billion eclipsed its competitors Booking Holdings Inc and hotel chain Marriott International Inc.

Sources: marketwatch.com, reuters.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.