Bank of Russia wants its money back

Bank of Russia wants its money back

The bank takes legal action against Otkritie Holding.

Yesterday, the Central Bank of the Russian Federation announced that it’s looking for a way to overturn the deal that Lukoil made with Otkritie Holding, as the bank wants to recover part of the money it spent to bail out Otkritie bank. But the Bank of Russia is not the only one who wants its money back. Otkritie itself has to receive money from its former owners and some lenders. Until 2019, 300 billion rubles(approximately $4.22 billion) were paid to BOR and Otkritie.

The move comes three years after the central bank used several trillion rubles to save three private banks, Otkritie included. In 2017, Lukoil sold the diamond-mining business Arkhangelskgeoldobycha to Otkritie Holding for $1.45 billion.

The federal bank already filed a lawsuit to contest the diamond deal. If it wins, the agreement allows the state to reduce the funds it spent on the bailout.

The bank seems unbothered by this, as its executive continues the preparations of selling 20% of the bank’s stake. The plans should be definitive mid-2021, and specialists already discuss a three-year strategy targets.

Stay updated with the latest market news! Register now!

Sources: spglobal.com, reuters.com, nasdaq.com


Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.