Germany to sell a part of its Lufthansa stake

Germany to sell a part of its Lufthansa stake

As the pandemic’s impact is starting to wash off, the governments are beginning to withdraw their aid

According to the German finance agency, the country’s government plans to sell up to a quarter of its 20% stake in Germany’s largest aviation group – Lufthansa – over the coming weeks. The overall stake, which is currently worth more than €1 billion, would be sold entirely by the end of 2023.

The positive developments at the bailed-out airline led to the government’s decision. The state paid €300 million ($353.67 million) as part of a bailout for Lufthansa, as not only the company but the entire aviation sector took a battering from the COVID-19-induced crisis. Lufthansa received €9 billion in state-backed aid in 2020.

However, the company plans to issue new shares, probably before September 26 parliamentary elections, to return bailout money to taxpayers.

Upon the news, Lufthansa share price was trading more than 3% lower at €8.94 apiece.

Sources: Nasdaq.com, reuters.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.