JD.com falls short on revenue in Q3

JD.com falls short on revenue in Q3

Despite missing the revenues consensus, JD topped the earnings forecast

One of the largest Chinese e-commerce platforms, JD.com posted its Q3 2020 earnings.

In Q3, JD.com had revenues of $25.7 billion, below the $25.75 billion consensus. Still, the figures came in 29.2% higher than those reported during the same time last year. At the same time, the company reported an EPS of 50 cents, ahead of the 41 cents per share previously forecasted.

Compared to last year's figures, the number of active users increased by 32.1% coming in at 441.6 million. JD Plus membership program reported over 20 million people.

The company's CEO Richard Liu stated that despite the uncertainties brought by the pandemic JD.com keeps on hiring people to ensure the best customer experience possible.

Despite the promising figures, JD.com's stock price fell 3.2% after the report. Still, the company's stock price went up 61% in the last six months.

Sources: thestreet.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.