Job growth skyrockets in the US

Job growth skyrockets in the US

According to the latest figures from the Bureau of Labor Statistics, job growth surged in June

Last month the number of non-farm payrolls reached 850,000 compared to the 725,000 forecasted by the market. The promising figures came from the accelerated hiring. The second quarter brought with it a return to work of Americans who lost their jobs because of the COVID-19 pandemic. Hospitality continued to be the leading sector that benefited from the economic reopening as people returned to employment at bars, restaurants, and hotels, with 343,000 jobs added.

Despite the NFP, the unemployment rate rose to 5.9% against the 5.6% expected.

Still, economists are looking for a GDP growth of 10% in the second quarter, potentially marking a continuation of an economic rebound.

Following the news, markets rose modestly, with USA500 hit a new record high, rising for seven consecutive sessions. TECH100 climbed 0.81%, reaching a record of 14,639.33.

Sources: cnbc.com, forexfactory.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.