LVMH won’t buy Tiffany & Co

LVMH won’t buy Tiffany & Co

The missed deal brought the wrath of Tiffany

After the pandemic postponed for three times the takeover, LVMH, French luxury goods exponent, finally stepped away from the deal with Tiffany & Co.

According to Bernard Arnault, the chief of the French group, the board had received a letter from the French foreign ministry through which it was asked to postpone the takeover after January 6, 2021, given the fact that the US is threatening to impose additional tariffs on French products. However, the LVMH CFO, Jean Jacques Guiony, dismissed the idea that the company used the letter as an excuse to get out of the $16 billion deal.

From a financial point of view, Tiffany became unattractive during the past months, as its sales were affected by the pandemic. Its latest quarterly performance was called "lackluster" by Guiony.

Tiffany quickly responded to the new situation by filing a lawsuit against LVMH in Delaware (the state where the jeweler is registered). According to experts, it is an attempt to force LVMH to live up to its word and close the deal. According to the filing, Tiffany refutes LVMH's statement of breaching contract.

Following the news, LVMH stock price fell 0.48%. Tiffany closed the American session 6.44% lower.

Read more about the failed deal here!

Sources: investing.com, finance.yahoo.com


Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die in der Vergangenheit gezeigte Performance und gemachten Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.