Marriott International posted bigger-than-expected Q2 losses

Marriott International posted bigger-than-expected Q2 losses

Marriott posted its first quarterly decline in almost a decade.

We all know that the hotelier industry was amongst the most affected by the pandemic. If last week, Hilton posted higher-than-expected quarterly losses, today the American Marriott released its financial report.

Marriott posted bigger-than-expected losses as the pandemic led to a plunge in bookings.

The revenue figures came in at $1.46 billion, 72.4% lower than last year’s numbers. It underperformed the $1.68 billion expected. After adjustment, Marriott had a loss per share of 64 cents.

Revenue per available room dropped by 84.4% at a global level, while in the US shed 83.6%. For this year, Marriott expects the room booking to grow by 2% up to 3%.

Marriott stock price slid 3.8% after the report. Year-to-date the share price fell 40.3%, while the USA500 is up 3.73%.

Visit CAPEX.com for more financial news!

Sources: cnbc.com, foxbusiness.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.