QAnon content removed from Twitter, Facebook, Amazon

QAnon content removed from Twitter, Facebook, Amazon

After the Capitol siege, online platforms act against the QAnon movement

Twitter, the one that blocked Trump's social account indefinitely, announced that it suspended more than 70,000 accounts, which proved to be associated with the far-right QAnon conspiracy theory. Twitter's decision is the first step in permanently removing the accounts that share conspiracy-related content. Among these accounts are those of Michael Flynn and Sidney Powell, supporters of Donald Trump.

In a movement made to prevent other events such as the US Capitol's insurgency, Facebook joined Twitter's efforts. The former announced that it would remove the content that contains the "stop the steal" phrase aimed at President-elect Joe Biden.

After it booted Parler's web hosting service, #AMZN revealed that it is working to remove multiple QAnon products from its marketplace. The decision came after policies that prohibit offensive items or other inappropriate contents have been violated.

Following the news, Twitter stock price lost roughly 5%, while AMZN traded more than 2% lower. Facebook slipped 4%.

Read here about Parler!

Sources: theguardian.com, reuters.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.