Notifications Bell

Not so much air under Ryanair’s wings

Not so much air under Ryanair’s wings

Not so much air under Ryanair’s wings

Europe’s largest airline by passenger numbers revealed a loss of €96 million for the final three months of 2021. The result came in lower than the €101 million consensus. In the same quarter of 2020, Ryanair lost €306 million.

Chief Executive Michael O’Leary said there had been a “very strong bounce back" in booking in recent weeks as worries about the Omicron variant began to fade. While bookings had started to improve, passengers were still making last-minute travel decisions, and price cuts were needed to help improve demand. The outlook is still uncertain.

Ryanair officials reiterated the forecast for the full fiscal year, anticipating losses between €250 million - €450 million. Moreover, the company reaffirmed its expectations to fly just under 100 million passengers this financial year.

At the moment of writing, Ryanair’s stock price was trading 0.21% higher.

Sources: finance.yahoo.com, reuters.com

Die hier präsentierten Informationen wurden von CAPEX.com erstellt und sind nicht als Investitionsberatung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen werden als allgemeine Marketingmitteilung nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Als solche wurden sie nicht in Verbindung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Research erstellt. Sie unterliegen nicht dem Verbot, vor der Verbreitung eines Investment Research gehandelt zu werden.

Die Benutzer / Die Leser sollten sich nicht nur auf die hier präsentierten Informationen verlassen und sollten ihre eigene Forschung / Analyse durchführen, indem sie auch die eigentliche zugrunde liegende Forschung lesen.Der Inhalt ist dabei generisch und wird nicht die individuelle persönliche Umstände,Anlageerfahrungen oder die aktuelle finanzielle Situationen berücksichtigten.

Daher übernimmt Key Way Investments Ltd keine Haftung für Verluste von Händlern aufgrund der Verwendung und des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen. Die in der Vergangenheit gezeigte Performance und gemachten Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.